Data Vault

Implementation and Automation

Workshop mit Roelant Vos


Jetzt vormerken!


Warum dieser Workshop?

Lernen Sie, wie Ihr Data Warehouse von modellgetriebenem Design und automatischer ETL-Generierung auf Basis des flexiblen Data-Vault-Systems profitieren kann. Mit den Techniken aus diesem Workshop liefern Sie Ihren Endanwendern leichter und schneller den gewünschten Mehrwert.

Sie vertiefen Ihre Kenntnisse fundamentaler Muster, Konzepte und Architekturen. Dadurch werden Sie in der Lage sein, bessere und leichter wartbare ETL-Strecken in kürzerer Zeit zu erzeugen.

Wer ist der Trainer?

Roelant Vos ist seit über 20 Jahren im BI- bzw. DHW-Umfeld tätig. Zur Zeit arbeitet er als General Manager for Business & Custom Insights für Allianz Worldwide Partners in Brisbane, Australien. In dieser Position sammelt, integriert, verbessert und interpretiert Roeland Daten aus dem ganzen Unternehmen um verschiedene Fachbereiche bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Mit seiner Leidenschaft für das stetige Verbessern der Datenqualität und eine immer schnellere Auslieferung durch modellgetriebenes Design sowie Automatisierung hält er seit Jahren seine Stellung an vorderster Front der Modellierungs- und Entwicklungstechniken im DWH-Bereich. Wenn die Zeit es erlaubt, schreibt er über die Themen seiner Arbeit auf seinem Blog.

Ist das etwas für mich?

Im Training lernen Sie, wie sich ETL-Prozesse für ein Data Vault automatisch generieren lassen. Sie erfahren mehr über standardisierte Lademuster als auch verschiedene Varianten davon. Dabei werden viele Szenarien gemeinsam in ein Beispielprojekt auf Basis eines Metadaten-Modells integriert.

Dieser Workshop ist für jeden relevant, der seine Kenntnisse zu modellgetriebenem Design und musterbasierten Generierungstechniken im BI-Umfeld vertiefen möchte. Ein Schwerpunkt des Kurses sind fortgeschrittene Modellierungs- und Implementierungstechniken für ein Data-Vault-basiertes Data Warehouse. Das macht den Workshop interessant für BI-Enwickler, DWH-Architekten und Datenmodellierer, aber auch für ETL-Entwickler oder DB-Administratoren.

SQL und BIML (BI Markup Language) sind die im Workshop verwendeten Technologien zur Generierung von ETL-Prozessen. Die erstellten Lösungen orientieren sich an Microsofts BI-Suite. Alle zugrundeliegenden Ansätze und Konzepte lassen sich jedoch problemlos auf andere Anbieter und Plattformen übertragen.


Optional wird am Ende jedes Workshop-Tages eine Hands-On-Stunde angeboten, in der die gelernten Techniken vertieft und mit dem Trainer ausprobiert werden können. Die verwendeten Beispieldaten und den nötigen Programmcode bekommt natürlich jeder Teilnehmer zur Verfügung gestellt.

Der Workshop sowie alle Materialen sind auf Englisch.

Was sind die Voraussetzungen?

  • Grundlegende Kenntnisse der Data-Vault-Modellierung und Architektur, wie sie z.B. beim CDVP2 Training mit Zertifizierung vermittelt werden.
  • Grundlegende Kenntnisse im Bereich Data Warehousing und ETL
  • Erste Erfahrungen im Programmieren/Skripten sind hilfreich
  • Für den optionalen Hands-On-Teil: eine Umgebung (z.B. eine virtuelle Maschine auf Ihrem Laptop) mit SQL Server 2012, 2014 oder 2016 inklusive, Integration Services sowie Visual Studio mit den SQL Server Data Tools.

Agenda herunterladen (ENG)

Was sind die Kursinhalte?

  • Übergreifende Prinzipien: Welche Konzepte sollte meine Lösung unterstützen?
  • Was muss in Beladungsmustern fürs Data Vault beachtet werden?
  • Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein (ETL-Umgebung, Konventionen, Muster)?
  • Was ist die richtige Datenbankkonfiguration für Data Vault?
  • Wie erzeuge ich ein Business-Vault aus dem Raw Vault?
  • ETL-Generation: Wie beginnt man am Besten und integriert es in seine Prozesse?
  • Wir funktionert datenmodellbasiertes Design, wie hilft es mir beim Testen?
  • Welche Metadaten werden benötigt und wo werden diese gespeichert?
  • Wie kann ich Virtualisierung gezielt im DWH einsetzen?
  • Wie verbessere ich die Performance mit Hilfskonstruktionen wie PITs oder Bridge-Tabellen?
  • Wie können Informationen aus dem Data Vault in (virtuellen) Data Marts bereitgestellt werden?

Data Vault in Australien

Dieser Workshop wird von Roelant Vos demnächst auch in Australien angeboten. Weitere Infos dazu folgen an dieser Stelle.


Registrierung


Der nächste Termin steht noch nicht fest. Wenn Sie Interesse an unserem Workshop haben, können Sie gerne Ihre E-Mailadresse hinterlassen. Sobald wir genauere Infos haben, melden wir uns bei Ihnen.






Melden Sie sich bei weiteren Fragen:

info@datavault.de


Copyright: Roelant Vos
Impressum | Datenschutz | Bildquellen